Ein Projekt der Lechwerke AG

Initiator und Betreiber des Lechmuseum Bayern ist die Lechwerke AG (LEW). Insgesamt 300.000 Euro investierte man in die Realisierung des Projekts.

Seit 1901 sind die Lechwerke als Energieversorgungsunternehmen in Bayern engagiert. LEW ist mit der Region tief verbunden und zählt heute zu den bedeutenden Stromdienstleistungsunternehmen im Süden Deutschlands. Die Lechwerke sind in allen Wertschöpfungsstufen tätig. LEW erzeugt in Wasserkraftwerken CO2-freien Strom, kauft Strom am freien Markt ein, handelt damit und betreibt ein eigenes Stromnetz.

Das Wasserkraftwerk Langweid wird von der Bayerischen Elektrizitätswerke GmbH (BEW) betrieben, welche ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Augsburger Lechwerke AG ist. Zusammen mit den 34 anderen Wasserkraftwerken an Donau, Iller, Günz, Lech und Wertach werden jährlich etwa eine Milliarde kWh Strom aus regenerativer Wasserkraft erzeugt.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von LEW und BEW.